Standverwaltung
Option auswählen

ALPHA LASER GmbH

Junkersstraße 16, 82178 Puchheim
Deutschland
Telefon +49 89 890237-0
Fax +49 89 890237-30
laser@alphalaser.de

Hallenplan

METAV 2020 Hallenplan (Halle 1): Stand A69

Geländeplan

METAV 2020 Geländeplan: Halle 1

Besuchen Sie uns!

Halle 1 / A69

10.03.2020

Thema

ganztägig

Schweißvorführungen mit Laserschweißgeräten

Laserschweißen im Bereich Spindel- und Welleninstandsetzung

Mehr Weniger

11.03.2020

Thema

ganztägig

Schweißvorführungen mit Laserschweißgeräten

Laserschweißen im Bereich Spindel- und Welleninstandsetzung

Mehr Weniger

12.03.2020

Thema

ganztägig

Schweißvorführungen mit Laserschweißgeräten

Laserschweißen im Bereich Spindel- und Welleninstandsetzung

Mehr Weniger

13.03.2020

Thema

ganztägig

Schweißvorführungen mit Laserschweißgeräten

Laserschweißen im Bereich Spindel- und Welleninstandsetzung

Mehr Weniger

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 16  Blechbearbeitungsmaschinen
  • 16.06  Laserschneidanlagen

Laserschneidanlagen

  • 19  Blechbearbeitungszentren und flexible Blechbearbeitung
  • 19.04  Flexible Blechbearbeitungssysteme

Flexible Blechbearbeitungssysteme

  • 19  Blechbearbeitungszentren und flexible Blechbearbeitung
  • 19.05  Flexible Umformsysteme

Flexible Umformsysteme

  • 32  Schweiß-, Schneid- und Brennschneidmaschinen
  • 32.05  Laserschweißmaschinen
  • 61  Maschinen und Systeme für additive Fertigung
  • 61.02  Systeme für 3D-Printing (3DP)

Systeme für 3D-Printing (3DP)

  • 61  Maschinen und Systeme für additive Fertigung
  • 61.06  Systeme für Metallauftragsschweißen

Systeme für Metallauftragsschweißen

  • 61  Maschinen und Systeme für additive Fertigung
  • 61.07  Systeme für Metallpulverauftragsverfahren (MPA)

Systeme für Metallpulverauftragsverfahren (MPA)

Unsere Produkte

Produktkategorie: Laserschweißmaschinen

ALFlak 900 F,mobiles Laserschweißgerät

Eine hohe Laserleistung, gepaart mit vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten, zeichnen das mobile Lasersystem ALFlak 900 F aus: Drahtschweißen manuell oder automatisiert über Drahtförderer, Pulverauftragsschweißen geteacht oder programmiert und noch einfacher per 3D Scan der Werkstückoberfläche.
Flexibel ist das System auch bei der Größe der Werkstücke. Egal ob tonnenschwere Form oder Kleinteile, Serienfertigung oder Einzelteil. Durch die spezielle Anordnung der Verfahr-Achsen können große Formen ebenso geschweißt werden wie Kleinteile. Rundnähte werden mit einer Drehachse ausgeführt und Bleche auf einer magnetischen Halterung fixiert.
Die Maschine ist schnell auf die jeweilige Aufgabe eingerichtet und muss nicht programmiert werden. Wiederkehrende Schweißaufgaben bei der Serienfertigung können unkompliziert ohne weitere CNC Kenntnisse eingeteached werden. Standardmäßig stehen die Schweißmodi gepulst oder CW (Dauerstrich) zur Verfügung, die je nach Anforderung auch innerhalb eines Programmablaufs geändert werden können. Die Prozessbeobachtung erfolgt über ein Stereo-Mikroskop und kann bei Serienteilen durch eine Kamerabeobachtung ergänzt werden.
Das Material wird mittels ausgewählten Zusatzdrähten aufgebracht. Entweder manuell oder über eine automatische Drahtzufuhr.
Zum leistungsstarken Laserschweißsystem ALFlak 900 F bietet ALPHA LASER eine optionale Pulverdüse zum Beschichten von Bauteilen an. Material wird dann mit Metallpulver aufgetragen.
Das Verfahren Laser-Pulverauftragsschweißen wird eingesetzt, um einen hochwertigen Verschleißschutz zu erhalten. Es ermöglicht das Verbinden verschiedener Materialen (Mischung von Pulvern) und somit eine Kombination der besten Materialeigenschaften. Zum Beispiel können Nickellegierungen mit eingebetteten Wolframcarbid-Partikeln verarbeitet werden. Der Vorteil: Die Standzeit teurer Formen wird signifikant erhöht.
Durch mehrlagiges Beschichten geeigneter Werkstoffe können nahezu beliebige Schichtdicken erreicht und ebenfalls 3D-Volumen erzeugt werden. Pulverauftragsschweißen eignet sich ebenso für Reparaturen, bei denen vorab programmierte Geometrien ausgefüllt oder aufgebaut werden. Ein großflächiger Materialauftrag lässt sich schnell und effizient realisieren.
Des Weiteren kann beim Fügen das Laser-Pulverauftragschweißen zur Spaltüberbrückung verwendet werden.
Um Pulverauftragsschweißen noch einfacher zu machen, bietet ALPHA LASER einen 3D-Scanner mit Software an. Mit dem neuen Scanner Kit für die ALFlak 900 F lassen sich komplexe Bauteilgeometrien mit dem 3D-Scanner schnell erfassen und digitalisieren. Die Schweißbahnplanung und Programmierung erfolgt auf den gescannten Werkstückdaten. Der Vorteil: Kein aufwändiges Teachen, denn die Software kommuniziert direkt mit der ALFlak. Die Software ist intuitiv zu bedienen Code-Kenntnisse sind nicht gefordert. Nicht mal die CAD-Daten des Werkstücks werden benötigt.

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

19.02.2020

Laserschweißen in der Blechbearbeitung und Blechfertigung

Mittels Laserschweißen lassen sich feine Nähte mit exzellenter Oberflächengüte und hoher Festigkeit schnell ausführen. Die Sichtnähte benötigen keine weiteren Nacharbeiten wie Putzen, Polieren oder Schleifen. Darüber hinaus wird durch das werkstoffgerechte Steuern der Energieeinbringung eine mögliche Rissbildung vermieden. Ein weiterer Vorteil ist die Dichtigkeit der Schweißnähte (heliumdicht).

Dabei können mit einem 900 W Laser je nach Material und Vorschubgeschwindigkeit große Eindringtiefen von bis zu 4 mm erreicht werden. So lassen sich sogar unterschiedliche Materialarten und –stärken verschweißen.
Ein weiterer Vorteil: Der Laser bringt die Wärme sehr lokal in das Material ein, so dass die Wärmeeinflusszone klein bleibt. Dies minimiert den Verzug; in der Regel entfällt damit ein nachträgliches Richten des Bauteils. Die Zeit- und Kostenersparnis ist erheblich, denn der Vorrichtungsbau wird so häufig überflüssig.
Das mobile, flexible und programmierbare Laserschweißgerät ALFlak erlaubt durch die einzigartige Anordnung der Verfahr-Achsen das Arbeiten an großen Blechteilen ebenso wie an Kleinteilen, die auf einem Arbeitstisch positioniert werden. Rundnähte werden mit einer Drehachse ausgeführt und Bleche auf einer magnetischen Halterung fixiert. Kundenspezifische Anpassungen sind durch die Flexibilität des Lasersystems problemlos realisierbar.
Aber wie ist die Handhabung? Die Maschine ist schnell eingerichtet und muss nicht programmiert werden – wiederkehrende Schweißaufgaben bei der Serienfertigung können unkompliziert ohne weitere CNC Kenntnisse schnell eingeteached werden. Standardmäßig stehen die Modi gepulst oder CW (Dauerstrich) zur Verfügung, die je nach Anforderung auch innerhalb eines Programmablaufs geändert werden können, Die Prozessbeobachtung erfolgt über ein Stereo-Mikroskop und kann bei Serienteilen durch eine Kamerabeobachtung ergänzt werden. Alle Alpha Laser Systeme sind übrigens ergonomische Sitzarbeitsplätze.
Mit dem Laser eröffnen sich darüber hinaus völlig neue Möglichkeiten in der Gestaltung von Bauteilen. Er macht viele Aufgabenstellungen überhaupt erst realisierbar. Verbindungs- und Kantenschweißungen können ausgeführt, Bleche durchgeschweißt und Spalten überbrückt werden.
Und was sagen die Anwender? Matthias Durau, Geschäftsführer von Lasertechnik Kreiensen, ist jedenfalls überzeugt. Denn er konnte sein Aufgabenspektrum durch den Einsatz eines leistungsstarken Faserlasers deutlich erweitern. „Aktuell werden unsere Laser auch in der Großserienfertigung der Zulieferindustrie eines deutschen Automobilherstellers eingesetzt. Durch den hohen Grad der Reproduzierbarkeit und den hohen Sicherheitsstandard war die Zertifizierung der Schweißprozesse nach dem Standard VDA 6.3 problemlos möglich“, so Durau.
Typische Schweißanwendungen in der Blechbearbeitung sind Nähte und Ecknähte an Gehäuseteilen, Stumpfschweißungen an Rohren, das Anschweißen von Kurzrohren auf ebenen Blechen, Rotationsnähte an Drehteilen sowie Schweißnähte an Steckpunkten.
Die Vorteile des Laserschweißens liegen auf der Hand:
- vergleichsweise geringe Investitions- und Prozesskosten,
- eine hohe Automatisierbarkeit
- flexibel einsetzbar
- in der Regel kein Vorrichtungsbau nötig für Kleinserienfertigung
- Prozess sicher
Alpha Laser bietet seinen Kunden unterschiedliche mobile, offene Lasergeräte, offene Tischsysteme und geschlossene, lasersichere Modelle an. Eine ausführliche Beratung zur Umsetzung der Lasersicherheit und der persönlichen Schutzausrüstung gehören selbstverständlich „zum Lieferumfang“.
Aber am besten man macht sich selbst ein Bild von den Vorzügen dieser Technologie.

Mehr Weniger

19.02.2020

Spindeln und Wellen reparieren durch Laserschweißen spart Zeit, Geld und Ressourcen.

Spindeln finden Anwendung in vielen Bearbeitungszentren zum Fräsen, Schleifen, Bohren oder Drehen und unterliegen täglich einer starken Beanspruchung durch Werkzeugwechsel oder Verunreinigung. Wellen, die durch mechanische Belastung beschädigt oder verschlissen sind, müssen ebenfalls schnell instandgesetzt werden, um lange Ausfallzeiten der Maschine zu vermeiden.

Die Lösung: Reparatur und Instandhaltung durch Laserschweißen. Defekte an Verschleißflächen werden durch Laserschweißen schnell behoben. Denn runtergeschliffenes Material wird über Drahtauftragsschweißen, ohne Materialverzug, wiederaufgebaut. Dazu wird zunächst die beschädigte Stelle um ca. 0,2 mm abgeschliffen, um danach eine Schichtdicke von ca. 0,4 mm pro Arbeitsgang wieder aufzutragen. In der Regel reicht eine Drahtschicht. Weitere Materialschichten lassen sich ohne weiteres aufbringen.

Somit kann der Prozess Laserauftragsschweißen für viele Defekte das zeitaufwendige und komplizierte Aufchromen, das nur von externen Spezialisten ausgeführt werden kann, ersetzten. Der Chrom-Beschichtungsvorgang dauert relativ lange und Oberflächen, die nicht aufgechromt werden sollen, sind abzudecken. Aus Umweltsicht punktet auch hier das Laserschweißen. Die Instandsetzung mittels Laser ist deutlich schneller als das Aufchromen und die Maschinenausfallzeit wird beträchtlich verkürzt.

Auch Wellen sind ständiger Abnutzung ausgesetzt. Um deren Standzeit zu verlängern wird Material aufgepanzert mittels dem Verfahren Laser-Pulverauftragsschweißen. Eine dünne Schutzschicht aus Metallpulver wird mit dem Laser aufgeschmolzen. Dieses Verfahren hat u.a. den Vorteil, dass verschiedene Materialien (Mischung von Pulvern) verbunden werden können und somit eine Kombination der besten Materialeigenschaften erzielt wird. Das sorgt für eine hohe Widerstandskraft und die Standzeit der Werkzeuge wird deutlich erhöht.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Über ALPHA LASER

 

Die ALPHA LASER GmbH ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von Lasersystemen zum Schweißen, Schneiden und Härten von Metallen spezialisiert hat. Zum Einsatz kommen unsere Lasergeräte im Handwerk und in der industriellen Fertigung. Unsere Systeme sind Komplettmaschinen für verschiedenste Anwendungen in der Materialbearbeitung. Als Pionier auf dem Gebiet des mobilen Schweißens bietet ALPHA LASER in seinem Produktprogramm eine Vielzahl von Lasersystemen für flexible und mobile Einsätze.

 

Kontaktdaten Presse: Claudia Thornton - ct@alphalaser.de – 089 890237113

Mehr Weniger