Standverwaltung
Option auswählen

Zecha Hartmetall - Werkzeugfabrikation GmbH

Benzstraße 2, 75203 Königsbach-Stein
Deutschland
Telefon +49 7232 3022-0
Fax +49 7232 3022-25
info@zecha.de

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Hallenplan

METAV 2020 Hallenplan (Halle 4): Stand C33

Geländeplan

METAV 2020 Geländeplan: Halle 4

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 35  Schneidwerkzeuge
  • 35.12  Fräser, Schneidräder

Fräser, Schneidräder

  • 35  Schneidwerkzeuge
  • 35.15  Gewindebohrer

Gewindebohrer

  • 35  Schneidwerkzeuge
  • 35.16  Gewindefräser

Gewindefräser

  • 35  Schneidwerkzeuge
  • 35.21  Hartmetallwerkzeuge

Hartmetallwerkzeuge

  • 35  Schneidwerkzeuge
  • 35.32  Reibahlen

Reibahlen

  • 35  Schneidwerkzeuge
  • 35.35  Schaftfräser

Schaftfräser

  • 35  Schneidwerkzeuge
  • 35.44  Spiralbohrer

Spiralbohrer

  • 35  Schneidwerkzeuge
  • 35.46  Stufenbohrer

Stufenbohrer

  • 35  Schneidwerkzeuge
  • 35.51  Zentrierbohrer

Zentrierbohrer

  • 35  Schneidwerkzeuge
  • 35.52  Zerspanungswerkzeuge, beschichtet

Zerspanungswerkzeuge, beschichtet

Firmennews

Datum

Thema

Download

10.02.2020

Präzision in Höchstform – Die gefräste Beschriftung eines Haars

Königsbach-Stein, 10.02.2020 – Jeden Tag steigen die Anforderungen an Präzisionswerkzeuge. Noch höhere Werkzeugstandzeiten, noch höhere Genauigkeiten und noch höhere Oberflächengüten. Eines ist klar, dafür sind noch ausgefallenere Werkzeuge gefragt. Zwei Experten, die ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH und der Maschinenhersteller KERN Microtechnik GmbH, haben sich zusammengefunden, um ihre Leidenschaft für maximale Präzision auszuleben: Was ist Präzision und wie weit kann man gehen? Der Beweis – ein gefräster Schriftzug in einem menschlichen Haar – gibt die eindeutige Antwort: sehr weit.
Die Faszination ist groß. Schwer vorzustellen, ein Haar könne mit einem Fräser beschriftet werden. Jeder weiß wie fein Haare sind, wie mikroskopisch klein muss erst der eingesetzte Fräser sein? Doch ZECHA und KERN haben das Unvorstellbare möglich gemacht und ein menschliches Haar mit einem Durchmesser von 90 μm mit einem zweischneidigen ZECHA-Fräser beschriftet. Als Spezialist für Mikrozerspanungs-, Stanz- und Umformwerkzeuge produziert und entwickelt ZECHA seit fast 60 Jahren hochwertige und präzise Werkzeuglösungen für die unterschiedlichsten Branchen und Anwendungsfälle. Der eingesetzte speziell entwickelte Vollhartmetall-Schaftfräser mit zwei Schneiden ist mit seinen lediglich 10 μm Durchmesser extrem feingliedrig und präzise. Im Zusammenspiel erzielen Werkzeug und Maschine, hier die KERN Micro HD, bei einer Spindeldrehzahl von bis zu 50.000 min-1 und einem Vorschub pro Zahn von 1 μm die unglaubliche Schriftbreite von 10,73 μm. Ergebnisse, die nur unter einem Rasterelektronenmikroskop zu begutachten sind.
Auch wenn die Beschriftung eines menschlichen Haars in Zukunft keine Notwendigkeit darstellt, zeigt uns dieser Beleg, welche Präzisions-Dimensionen in der Mikrozerspanung erreicht werden können. Die hohe Qualität und Genauigkeit werden dabei pro Anwendungsfall nur mit der idealen Kombination aus Werkzeug, Maschine und Anwender gewonnen.

Mehr Weniger

10.02.2020

Präzisionswerkzeuge für ausgefallene Anwendungsfälle und modernste Materialien

Düsseldorf, 10. – 13. März 2020 – Auf der METAV 2020 erwarten die Besucher neueste Technologien und Messtechniken in der Metallbearbeitung. ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH zeigt an ihrem Stand wie maximale Präzision, hervorragende Qualität sowohl am Produkt als auch in der Fertigung und höchste Produktivität in der Mikrozerspanung umgesetzt werden. Mit Neuentwicklungen und Serienerweiterungen ist für innovative Werkzeuglösungen bestens gesorgt.
„Durch ständiges Optimieren und Investieren in die eigenen Fertigungskapazitäten und Werkzeugtechnologien generieren wir immer neue Möglichkeiten, den Kundennutzen zu steigern. Ein Beispiel dafür ist die High-End-Werkzeuglinie IGUANA, die mit ihrer laserbearbeiteten diamantbeschichteten Schneidkante eine Möglichkeit bietet, auch bleifreie oder schwer zerspanbare NE-Materialien wirtschaftlich zu bearbeiten“, nennt Arndt Fielen neue Lösungsansätze von ZECHA. Die durch einen Kantenschutz verstärkte Schneidengeometrie und die erhöhte Werkzeugstandzeit ermöglichen auch die effiziente Bearbeitung hochabrasiver Werkstoffe wie beispielsweise Peek. Dieser wird vermehrt bei anspruchsvollen Anwendungen in der Medizintechnik eingesetzt.
Wenn es bei der HSC-Bearbeitung von hochlegiertem und gehärtetem Stahl bis 67 HRC um feine Konturen geht, kommen die bewährten PEACOCK-Fräser von ZECHA zum Einsatz. Die CBN-Linie ist optimal geeignet für gehärtete Stähle bis 70 HRC. Mit diesen können Präzision, Stabilität und glatte Oberflächen in verschiedenen Anwendungsbereichen, insbesondere im Formenbau, mühelos erreicht werden. Die Erweiterungen dieser Werkzeug-Familien sind ebenfalls auf der METAV zu sehen.
ZECHA versteht sich dabei nicht nur als reiner Werkzeughersteller: Durch die genaue und spezifische Analyse der gesamten Prozesskette erreicht ZECHA in der eigenen Fertigung oder auch – wenn es um das Bauteil auf der Maschine geht – beim Kunden bestmögliche Oberflächenqualitäten. Wichtig dabei ist die Bereitschaft, Details zu hinterfragen und bestehende Prozesse zu verändern, um besser zu werden/um diese zu optimieren.
Besuchen Sie ZECHA auf der METAV und sprechen Sie uns an: 10. – 13.03.2020, Düsseldorf | Halle 4, Stand-Nr. 4C33

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH
Die ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH zählt seit fast 60 Jahren zu den Pionieren und Trendsettern im Bereich der Mikrozerspanungs-, Stanz- und Umformwerkzeuge. Entstanden aus der Uhrenindustrie zeigt sich die kompromisslose Ausrichtung auf Miniaturwerkzeuge mit höchster Präzision nicht nur im umfangreichen Lagerprogramm, sondern auch in den Sonderwerkzeuglösungen.
Präzision und Qualität sind dabei ausschlaggebend für den internationalen Einsatz in unterschiedlichen Branchen wie beispielsweise in der Medizin- und Dentaltechnik, Uhrenindustrie, Automotive oder im Werkzeug- und Formenbau. Experten aus der internen Forschungs- und Entwicklungsabteilung entwickeln immer wieder neueste Geometrien und Werkzeuge für ausgefallene Anwendungsfälle und modernste Materialien.
Zusätzlich wird die Reproduzierbarkeit der Werkzeuge über die Lebensnummer am Schaftende eines jeden Werkzeugs auch nach Jahren sichergestellt.
Ein moderner CNC-Maschinenpark, High-End-Mess- und Prüftechnologien und sorgsam ausgewählte Hartmetalle führender Hersteller sowie eine intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern sind Garanten für die außergewöhnliche Perfektion unserer Werkzeuge.

ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH
Benzstraße 2
D-75203 Königsbach-Stein
Tel.: +49 7232 3022-0
Fax: +49 7232 3022-25
marketing@zecha.de
www.zecha.de

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

100-499

Gründungsjahr

1963